Die elfte Ausstellung im Otten Kunstraum in Hohenems war Roland Stecher gewidmet.
Seit 1988 gestaltet er Rauminstallationen für Galerien, Museen und Kulturhäuser sowie Kunst am Bau Projekte und Entwürfe für den öffentlichen Raum. Auffallend ist sein ausgeprägtes Interesse für die Linie im Raum, die im Dialog mit der Architektur oder mit ihresgleichen Spannungen und Überschneidungen erzeugt.

Emergent

1740 Ichs

Hier stehe ich

Anfang des Buchdrucks

Montforter Zwischentöne

Flussinfosteine

Farbklangstab

Ugbomron

Monte del Chianti

Spannwerk II

Ein Viertel Stadt

roland

stecher

installationen

patente

store

Fotos: Günter König